Skip to main content

Jährliche Fortbildung für Betreuungsassistent:innen • Biografiearbeit
Kreative Methoden für die Reise durch das Land der Erinnerungen für Menschen mit Demenz und kognitiven Beeinträchtigungen

Das Leben dieser Menschen ist durch vielfältige Verlusterlebnisse geprägt, deshalb ist es besonders wichtig, im Rahmen der Erinnerungspflege Ressourcen aufzuspüren und das Selbstwertgefühl zu stärken.
Biografiearbeit hilft dabei eine Lebensbilanz zu ziehen und die Gegenwart zu bewältigen. In dieser Fortbildung erhalten die Teilnehmenden Einblicke in verschiedene Methoden der Biografiearbeit, entdecken Zugangsmöglichkeiten zur Erlebenswelt demenzkranker Menschen und kognitiv beeinträchtigter Menschen und erhalten Anregungen, um die Schatzkisten der Erinnerungen zu öffnen.
Weitere Inhalte:
- Zielsetzung, Risiken der Biografiearbeit
- biografische Kommunikation
- Erleben einer Zeitreise
- Einsatzideen für einen "Koffer der Erinnerungen"
- Arbeit mit einer Fotokiste
- Gestaltungsmöglichkeit eines Lebensbuches
- kreative Spielideen
- musikalische Biografiearbeit mit Musik, Liedern und Tänzen im Sitzen

Diese Fortbildung erfüllt die Anforderungen der Qualifizierungsrichtlinie für zusätzliche Betreuungskräfte in Pflegeheimen gem. §§ 43b, 53c SGB XI. Diese Richtlinie schreibt eine jährliche Wissensvertiefung und Reflexion des eigenen Arbeitsbereichs vor (mindestens 16 Unterrichtsstunden).

Voraussetzungen: Betreuungsassistent:in Aufbaukurs / Weiterbildung Betreuungsarbeit im Bereich Pflege & Soziales nach den Richtlinien nach §§ 43b, 53c SGB XI

Dieses Thema ist auch für Mitarbeiter:innen in der Behindertenhilfe, Angehörige und Ehrenamtliche geeignet.

Tipp: Die Veranstaltung kann auch mit Übernachtung im ARBERLAND Tagungshaus gebucht werden.

Kurstermine 2

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 20. Oktober 2023
    • 09:00 – 16:00 Uhr
    1 Freitag 20. Oktober 2023 09:00 – 16:00 Uhr
    • 2
    • Samstag, 21. Oktober 2023
    • 09:00 – 16:00 Uhr
    2 Samstag 21. Oktober 2023 09:00 – 16:00 Uhr

Jährliche Fortbildung für Betreuungsassistent:innen • Biografiearbeit
Kreative Methoden für die Reise durch das Land der Erinnerungen für Menschen mit Demenz und kognitiven Beeinträchtigungen

Das Leben dieser Menschen ist durch vielfältige Verlusterlebnisse geprägt, deshalb ist es besonders wichtig, im Rahmen der Erinnerungspflege Ressourcen aufzuspüren und das Selbstwertgefühl zu stärken.
Biografiearbeit hilft dabei eine Lebensbilanz zu ziehen und die Gegenwart zu bewältigen. In dieser Fortbildung erhalten die Teilnehmenden Einblicke in verschiedene Methoden der Biografiearbeit, entdecken Zugangsmöglichkeiten zur Erlebenswelt demenzkranker Menschen und kognitiv beeinträchtigter Menschen und erhalten Anregungen, um die Schatzkisten der Erinnerungen zu öffnen.
Weitere Inhalte:
- Zielsetzung, Risiken der Biografiearbeit
- biografische Kommunikation
- Erleben einer Zeitreise
- Einsatzideen für einen "Koffer der Erinnerungen"
- Arbeit mit einer Fotokiste
- Gestaltungsmöglichkeit eines Lebensbuches
- kreative Spielideen
- musikalische Biografiearbeit mit Musik, Liedern und Tänzen im Sitzen

Diese Fortbildung erfüllt die Anforderungen der Qualifizierungsrichtlinie für zusätzliche Betreuungskräfte in Pflegeheimen gem. §§ 43b, 53c SGB XI. Diese Richtlinie schreibt eine jährliche Wissensvertiefung und Reflexion des eigenen Arbeitsbereichs vor (mindestens 16 Unterrichtsstunden).

Voraussetzungen: Betreuungsassistent:in Aufbaukurs / Weiterbildung Betreuungsarbeit im Bereich Pflege & Soziales nach den Richtlinien nach §§ 43b, 53c SGB XI

Dieses Thema ist auch für Mitarbeiter:innen in der Behindertenhilfe, Angehörige und Ehrenamtliche geeignet.

Tipp: Die Veranstaltung kann auch mit Übernachtung im ARBERLAND Tagungshaus gebucht werden.
24.09.23 19:25:12